Vorbehandlung

Vorbehandlung – die Grundlage für eine qualitative Pulverbeschichtung.

Eine stabile und dauerhafte Verbindung zwischen Untergrund und Beschichtung ist nur auf einer sehr sorgfältig gereinigten Oberfläche sichergestellt. Die Vorreinigung stellt somit die Weichen für ein optimales Pulverlackergebnis und ist immer darauf ausgerichtet, eine qualitativ hochwertige Schutz- und Haftungsschicht auf der Metalloberfläche zu schaffen. Sie ermöglicht zusammen mit der Pulverbeschichtung den erforderlichen Korrosionsschutz.

Je nach Metalltyp wird das Material entweder mechanisch oder chemisch vorbehandelt. Letzteres geschieht bei JO·BA GmbH dadurch, dass nach der erforderlichen Entfettung, Stahl einer Eisenphosphatierung und Aluminium einer Chromatierung im No-Rinse-Sprühverfahren unterzogen wird.

Die mechanische Vorbehandlung erfolgt durch das Strahlverfahren. Hier verfügen wir über eine großräumige Freistrahlkabine mit Strahlmittelkreislauf. Mit Hartgussgranulat wird die Beschichtungsfläche von Zunder- bzw. Walzhautschicht, Rost oder Altbeschichtung befreit. Für die Vorbereitung einer Duplexbeschichtung auf feuerverzinkten Werkstücken, dient die Freistrahlanlage zum “sweepen” der Oberflächen (Überstrahlen mit vermindertem Druck), um eine optimale Haftung zu erzielen. Alle Arbeiten werden bei uns selbstverständlich streng überprüft.